Herzlich Willkommen

Als ambulanter Pflegedienst betreuen wir pflegebedürftige und kranke  Menschen in ihrer Häuslichkeit. Seit über 20 Jahren sind wir für unsere Patienten im Einsatz und überzeugen mit kompententer und zuverlässiger Pflege sowie mit Herz und Leidenschaft. Ob beratend, pflegend oder als Vermittlung zwischen den einzelnen Anlaufstellen wie Arzt oder Apotheke, Absprachen mit Fußpflege, Essen auf Rädern, Fahrdienst oder Therapeuten, wir bieten Ihnen professionelle Pflegedienstleistungen, Hilfe und Unterstützung im Bereich der ambulanten Versorgung.

Wir pflegen weil Pflege unsere Passion ist.

Über uns

Pflege basiert auf Vertrauen. Um Vertrauen zu schaffen müssen sich Partner kennen oder kennenlernen. Wir nehmen dies zum Anlass Ihnen unseren Pflegedienst kurz vorzustellen.

Professionelle Pflege definiert sich nicht nur durch das Arbeiten nach wissenschaftlichen Erkenntnissen oder durch eine professionelle Distanz und Sichtweise zum Pflegegeschehen. Wer professionell pflegt muss ebenso Nähe und Güte sowie Normen und Werte unserer Kultur verinnerlichen. Respekt gegenüber den zu Pflegenden und deren Angehörigen sind daher oberstes Gebot. Das ist uns so wichtig, dass wir unsere Werte und Ansichten im Pflegeleitbild verankert haben.

Eine gute Pflege ist nicht nur abhängig von niedergeschriebenen Leitsätzen sondern bedarf neben fachlicher auch sozialer Kompetenzen. Ein engagiertes Pflegeteam sollte daher eben diese Eigenschaften mitbringen. So sehen wir uns nicht nur als Ansprechpartner in pflegerischen Angelegenheiten sondern stehen ihnen auch beratent beiseite.

News&Blog

Info’s rund um die Pflege gibt es zur monatlichen Beratungsstunde im Seniorenhaus Krostitz

Morgen den 25.04.2019 um 14:00 Uhr laden wir wieder zur monatlichen Beratungsstunde ein. Hier gibt es alles zum Thema Pflege und ambulante Versorgung. Letzten Monat war das Thema Hilfsmittel präsent. Individuell können wir auf Ihren Hilfebedarf eingehen und Ihnen Möglichkeiten für Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel aufzeigen. Wo und wie man sie bekommt, klären wir natürlich gleich …

Neues Herzensprojekt

Manchmal passiert es eben doch und es finden sich Menschen mit gemeinsamen Interessen und dem Ziel etwas Großartiges auf die Beine zu stellen. Seit letztem Jahr nun sitzen wir gemeinsam an einem Tisch und tüfteln und überlegen, suchen Lösungen und sind nun auf der Zielgeraden. So kurz bevor unser Herzensprojekt an die Öffentlichkeit geht und die Gedanken noch einmal reveu passieren, möchte ich ohne zu viel zu verraten, mal ein paar Dinge in den Raum stellen.

Unser Hauswirtschaftsteam bekommt Unterstützung

Die Hilfe beim Reinigen der Wohnung ist für viele Hilfe-, Pflegebedürftige und kranke Menschen eine große Erleichterung im Alltag. Das fünfte und elfte Sozialgesetzbuch und die mit den Pflege- und Krankenkassen vereinbarten Leistungen bieten für viele Hilfesuchende aktive Unterstützung in schwierigen Lebenslagen. Seit der Einführung der Pflegestärkungsgesetze und den Pflegegraden ist die Nachfrage an Hilfen …

Pflege aktuell

  • RSS Apothekenumschau

  • RSS AOK Plus

  • RSS VDEK

    • vdek stellt Forsa-Umfrage und Gutachten zur Online-Wahl vor 12. September 2019
      Der vdek und die Bundeswahlbeauftragte für die Sozialversicherungswahlen, Rita Pawelski, appellieren an die Politik, jetzt die notwendigen Schritte für die Einführung von Online-Wahlen zur Sozialwahl 2023 zu unternehmen. Eine Forsa-Umfrage und ein juristisches Gutachten unterstützen ihre Forderung.
    • zukunftsforum-2019-digitalisierung-psychotherapie 11. September 2019
      Medizinische Apps können die psychotherapeutische Versorgung der Menschen sinnvoll ergänzen – und in manchen Fällen auch eine geeignete Alternative zur Psychotherapie bieten. So das Fazit des Zukunftsforums, zu dem der vdek am 11. September 2019 in Berlin geladen hatte.
    • Fachanhörung Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) 11. September 2019
      Fachanhörung im BMG: Der vdek begrüßt, dass Versicherte in der intensivpflegerischen Versorgung von hohen Eigenanteilen in den vollstationären Einrichtungen entlastet werden sollen. Die Versorgung schwerkranker Patienten sollte primär in vollstationären Einrichtungen erfolgen. Aber auch eine Versorgung in der häuslichen Umgebung sollte bei Kindern und nach unabhängiger Beratung möglich sein.